06221 8953030 info@hit-heidelberg.de

Psychoanalyse und Film in Heidelberg

Psychoanalyse und Film in Heidelberg

Das Gloria Filmtheater, die Kamera und die unten genannten Institute zeigen in dieser Reihe jeweils mittwochs um 20.00 Uhr oder sonntags um 11:00 Uhr folgende Filme

 

Psychoanalyse und Film in Heidelberg

 

Das Gloria Filmtheater, die Kamera und die unten genannten Institute zeigen in dieser Reihe jeweils mittwochs um 20.00 Uhr oder sonntags um 11:00 Uhr folgende Filme

 

 

26.04.2017               Requiem (D 2006, R.: H.-Chr. Schmid) –
Religiöser Wahn  stoppt den Aufbruch einer jungen Frau ins Leben.                    vorgestellt von R. Zimmer

 

31.05.2017               Die Kommune (DK/NL/SE 2016, R.: T. Vinterberg) – Chronik des Scheiterns einer Utopie.
vorgestellt von E. Tilch-Bauschke

 

28.07.2017               Schau mich nicht so an (D 2016, R.: U. Borchu) –
Wie können sich Beziehungen bei kultureller Fremdheit gestalten? Eine radikale Auslotung! –
vorgestellt von L. Janus

Sommerpause

27.9.2017                  Die Kriegerin (D 2012, R.:D. Wnendt) – Frauen und Gewalt in der    rechtsextremen Szene.
vorgestellt von D. Nakhla

 

 

Veranstaltungsbeginn – mit Referat) zum Film – jeweils um 20:00 Uhr, sofern nicht anders angegeben. Filmstart: ca. 20.20 Uhr (Kein Einlass während des Referats!) Gelegenheit zur Diskussion mit den Referenten im Anschluss an die jeweilige Vorstellung! Kartenreservierung empfohlen! Karten unter:  Tel. 06221-25319, Fax 06221-164785,
Veranstalter:

 

HIT – Heidelberger Institut für Tiefenpsychologie e.V.
Alte Bergheimer Str. 5, 69115 Heidelberg, Tel. 06221.8953030

 

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e.V.
Alte Bergheimer Str. 5, 69115 Heidelberg, Tel. 06221.658936

 

Psychoanalytisches Institut Heidelberg-Karlsruhe der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung e.V.
Vangerow Straße 23, 69115 Heidelberg, Tel. 06221-167723